Hilfe

Mathe-Board: Wahrscheinlichkeitsrechnung: Hilfe
Von Tina am Mittwoch, den 10. März, 2010 - 19:24   Beitrag Editieren    --    Login

Hallo an Alle,

ich muss zu Freitag zwei Aufgaben l�sen und hab keinen Plan wie. Kann mir einer helfen bitte

Erste Aufgabe:

Ein Resor ist durch eine vierstellige Geheimzahl gesch�tzt. Alle Ziffern von 0-9 sind erlaubt.

1.) Wie wahrscheinlich sind die folgenden Ergebnisse?

a:Alle Ziffern der Geheimzahl sind ungerade.
b:Die Geheimzahl enth�lt nur die Ziffern 8 und 9.
c:Die Geheimzahl ist spiegelsymetrisch.(Bsp.2772)

2.)Tim sagt: Mit �ber 50% Wahrscheinlichkeit hat die Geheimziffer mindestens zwei gleiche Ziffern. Hat er recht?

3.)Wie wahrscheinlich ist das folgende Ereignis:Das Quadrat der Geheimzahl ist eine siebenstellige Zahl, diemit zwei Einsen beginnt und auf eins endet?


Zweite Aufgabe:

Sechs Vampire tanzen in den Morgen. Im Saal stehen f�nf Tische. Beim ersten Sonnestrahl fl�chten sie unter die Tische. Derjenige Vampir, der keinen Tisch findet scheidet aus. In der n�chsten Nacht wird das Spiel mit f�nf Vampiren fortgesetzt, danach mit vier Vampiren usw. Wie wahrscheinlich sind die folgenden Ereignisse?
a:Gwyn bleibt in der f�nftne Nacht als Letzte �brig?
b:Avidan cheidet als Erste aus, Destiny als Zweite.
c:Die drei m�nnlichen Vampire scheiden aus.


Danke f�r eure Hilfe

Von nn_ am Mittwoch, den 10. März, 2010 - 19:49   Beitrag Editieren    --    Login

Überhaupt keine eigenen Ansätze?

Von Tina am Mittwoch, den 10. März, 2010 - 20:07   Beitrag Editieren    --    Login

Nein gar nicht. Hab keine Ahnung wie ich damit umgehen soll.

Von nn_ am Mittwoch, den 10. März, 2010 - 21:19   Beitrag Editieren    --    Login

Dann hab ich auch keine Lust, Dir zu helfen.
Wenn Du keine Ahnung hast, solltest Du Dich erst nochmal mit Deinen Unterlagen beschäftigen.
Wie rechnet man denn Wahrscheinlichkeiten aus?

Von Tina am Mittwoch, den 10. März, 2010 - 22:13   Beitrag Editieren    --    Login

Die erste Aufgabe könnte man durch einen BAum lösen. Wobei man die "Astwahrscheinlichkeiten" addiert um die Gesamtwahrscheinlichkeit zu erhalten. Wird bloß ein ziemlich großer BAum.

Die zweite ist seltsam. Es ist mir doch überlassen wie ich welchen Vampir benenne. Damit wäre dei Wahrscheinlichkeit immer 100%. Oder?

Von nn_ am Mittwoch, den 10. März, 2010 - 22:28   Beitrag Editieren    --    Login

Hast Du schon was von

Wahrscheinlichkeit = (Zahl der günstigen Möglichkeiten)/(Zahl aller Möglichkeiten)

gehört? Beide Anzahlen erhältst Du mit dem sogenannten Zählprinzip (das sich in der Tat durch ein Baumdiagramm begründen lässt, aber um sie zu berechnen, muss man den Baum nicht wirklich zeichnen!).
Also:
1.: Wie viele 4stellige Zahlen mit den Ziffern 0-9 gibt es?
2.: Wie viele 4stellige Zahlen mit den Ziffern 1, 3, 5, 7 und 9 gibt es?

Zur zweiten Aufgabe:
Natürlich kannst Du die Vampire nicht nennen, wie Du willst!
Wie kommst Du denn drarauf?
Jeder hat seinen Namen.
Oder darf ich Dich einfach Claudia nennen?

Von Tina am Mittwoch, den 10. März, 2010 - 23:01   Beitrag Editieren    --    Login

Naja wenn ich dei Zahlen von 0000-9999 nehme dann haben 9999 4stellige ziffern.

Und zu den Vampiren. In der Aufgabe sind sie nicht benannt also ist es doch egal? Oder, wenn Gwyn übrigbleiben soll bleibt sie halt übrig. Oder habe ich da einen Denkfehler?

Von nn_ am Donnerstag, den 11. März, 2010 - 07:30   Beitrag Editieren    --    Login

Du beantwortest meine Fragen nicht vollständig.
Und verzählst Dich auch noch um 1.
Mit dem Zählprinzip würde Dir das passieren.

Zu Frage 1:

1. Ziffer: 10 Möglichkeiten
2. Ziffer: 10 Möglichkeiten
3. Ziffer: 10 Möglichkeiten
4. Ziffer: 10 Möglichkeiten
=> insgesamt: 10*10*10*10=10000 Möglichkeiten.

Frage 2 nach der Anzahl der 4stelligen Zahlen mit den Ziffern 1, 3, 5, 7 und 9 solltest Du nach diesem Schema jetzt selber hinkriegen.

Was ist damit also die Wahrscheinlichkeit in 1.a)?

Den Rest von Aufgabe 1 solltest Du damit auch hinbekommen.

Zu Aufgabe 2 nochmal:
Kannst Du nicht lesen?
Du kannst die Vampire doch nicht nennen, wie Du willst!
Jeder hat seinen Namen.
Dich darf ich auch nicht einfach Claudia nennen!
Glaubst Du, wenn die Vampirin Destiny überlebt, wäre sie einverstanden, dass Du sie Gwyn nennst, nur damit Du nichts rechnen musst?

Von Tina am Donnerstag, den 11. März, 2010 - 20:35   Beitrag Editieren    --    Login

Ok die Vampire darf ich also nicht einfach benennen wie ich will. Ich habe dabei glaube ich einen ganz schlimmen Denkfehler. Vielleicht kannst du ja etwas Licht ins dunkle bringen?

Von nn_ am Donnerstag, den 11. März, 2010 - 20:51   Beitrag Editieren    --    Login

Jeder Vampir hat einen Namen.
Den kannst Du nicht ändern.
Was ist daran so kompliziert?

Aber willst Du zur Kontrolle nicht erst Deine Lösungen für Aufgabe 1 verraten?

Von Tina am Donnerstag, den 11. März, 2010 - 21:49   Beitrag Editieren    --    Login

bei 1a beträgt die Wahrscheinlichkeit 6,25% und bei 1b habe ich eine Wahrscheinlichkeit von 0,16%
1c muss ich noch rechnen
Ist das soweit richtig oder wieder gezeigt das MAthe nicht mein Lieblingsfach ist?

Von nn_ am Freitag, den 12. März, 2010 - 07:20   Beitrag Editieren    --    Login

Passt!

Von Lacubana22 am Dienstag, den 25. Januar, 2011 - 22:46   Beitrag Editieren    --    Login

was ist denn nun mit der aufgabe über die vampire ich blicke nicht durch bei B habe ich mir gedacht die warscheinlichkeit dass Avidan zuerst ausscheidet ist = 1/6 und destiny als zweite =1/5 dann alles miteinander multipliziert und ich erhalte eine warscheinlichkeit von 3,3% ist das richtig?

Von Lacubana22 am Dienstag, den 25. Januar, 2011 - 23:26   Beitrag Editieren    --    Login

was ist denn nun mit der aufgabe über die vampire ich blicke nicht durch bei B habe ich mir gedacht die warscheinlichkeit dass Avidan zuerst ausscheidet ist = 1/6 und destiny als zweite =1/5 dann alles miteinander multipliziert und ich erhalte eine warscheinlichkeit von 3,3% ist das richtig?


Eine Nachricht hinzufügen

\int{a,b} \wurzel{x} a\+{b} a\-{n} Bruch

Nickname:  

[ Home | Mathe-Board | Abituraufgaben mit Lösungen | Abi Know-How | Lernsoftware | Referate | Links | Impressum ]

eMath-Home